Aktuelles


[15 / 04 / 2017] Einladung zum Ausstellungsbesuch "Mainz und der Wein" am 12. Mai

historiae faveo lädt Sie herzlich ein zu einem Ausflug nach Mainz! Wir besuchen gemeinsam die Ausstellung „Mainz und der Wein. Die Geschichte einer engen Beziehung“.

Wann? am 12. Mai 2017 um 17 Uhr. Wo? im Stadthistorischen Museum in Mainz, Zitadelle, Bau D. Wie? Mit der S-Bahn 8 - ab FFM-Hauptwache um 16:13 Uhr oder ab FFM-Hauptbahnhof , Gl. 103, um 16:17 Uhr.

Nachdem wir uns bei einem Sektempfang eingestimmt haben, werden wir unter der fachkundigen Führung des Stadthistorischen Museums die Inhalte der Ausstellung kennenlernen. Die Führung dauert ca. eine Stunde. Im Anschluss werden wir die Möglichkeit haben, das in der Ausstellung Gelernte direkt anzuwenden und den Mainzer Wein beim gemütlichen Beisammensein in einem netten Weinlokal zu kosten. Unsere Vorstandsmitglieder und Mainz-Kenner Dr. Gerald Hommel und Janus Gudian haben eine schöne Lokalität für uns ausgesucht.

Wenn Sie an der Fahrt und/oder Führung teilnehmen möchten, bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 30. April 2017 per e-mail an die bekannte Adresse historiaefaveo@em.uni-frankfurt.de oder per Telefon: 069/32-426 (Janus Gudian) oder 069/32-627 (Dr. Eckhardt Treichel).

historiae faveo übernimmt die Kosten der S-Bahn-Fahrt sowie den Eintritt in die Ausstellung samt Sektempfang. Die Vorstandsmitglieder Janus Gudian und Dr. Eckhardt Treichel werden die Fahrt von Frankfurt aus begleiten, Dr. Gerald Hommel wird in Mainz direkt dazu stoßen. Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie von uns genaue Informationen zum Treffpunkt in der Hauptwache und im Hauptbahnhof. Sie können natürlich auch gerne direkt zur Zitadelle fahren; in diesem Fall bitten wir Sie, rechtzeitig vor Beginn der Führung da zu sein.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


[15 / 04 / 2017] Protokoll der Mitgliederversammlung vom 15. März

Sie finden die Ergebnisse der Mitgliederversammlung vom 15. März 2017 hier als Protokoll (PDF) oder als Bericht in unserem Archiv.


[19 / 02 / 2017] Einladung zur Mitgliederversammlung am 15. März

historiae faveo lädt sehr herzlich ein zur jährlichen Mitgliederversammlung

am 15. März 2017 um 18.30 Uhr auf dem Campus Westend, im IG-Farben-Haus, Raum 251 (Erdgeschoss).

Die Tagesordnung finden Sie hier als PDF. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung lassen wir bei einem Getränk in einer netten Lokalität in Universitäts-Nähe den Abend ausklingen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


[09 / 11 / 2016] Einladung zum Jahresvortrag am 17. November

historiae faveo lädt sehr herzlich ein zum Jahresvortrag am 17. November 2016, um 18 Uhr c.t., in der Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, IG-Hochaus, Raum 0.251 (im Untergeschoss).

Als Referenten konnten wir in diesem Jahr Prof. Dr.Werner Plumpe gewinnen. Der Titel seines Vortrags lautet: "Carl Duisberg. Anatomie eines Industriellen".

Im Anschluss an den Vortrag gibt es bei Gebäck und Getränken Gelegenheit zum Plaudern und Diskutieren.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und Ihr Kommen!


[24 / 10 / 2016] Einladung zur Führung durch die Ausstellung "Schauplätze" am 4. November

historiae faveo lädt herzlich ein zu einer Führung durch die Ausstellung "Schauplätze. Frankfurt in den 50er Jahren" im Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Frankfurt am Main am Freitag, den 4. November 2016, um 18 Uhr.

Vereinsmitglied Tobias Picard, Kurator der Ausstellung, zeigt uns in einer ca. einstündigen Tour die Highlights und beantwortet gerne unsere Fragen. Treffpunkt ist das Foyer im Karmeliterkloster, Münzgasse 9.

Wenn Sie an der Führung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine kurze Nachricht bis zum 1. November 2016 an unsere Schriftführerin Doris Eizenhöfer.


[01 / 09 / 2016] Bilder von der Absolventenverabschiedung am 14. Juli

In unserem Bildarchiv finden Sie nun Bilder vom Sommerfest, insbesondere von der Absolventenverabschiedung des Historischen Seminars am 14. Juli 2016.

Wir gratulieren unseren Absolventinnen und Absolventen und danken allen, die diesen Abend mit uns gefeiert haben!


[05 / 07 / 2016] Einladung zur Buchpräsentation "Politisierung der Wissenschaft" am 19. Juli

historiae faveo-Vorstandsmitglied Janus Gudian lädt herzlich ein zur Buchpräsentation:

Am Dienstag, den 19. Juli, findet die Vorstellung des Bandes "Politisierung der Wissenschaft". Jüdische Wissenschaftler und ihre Gegner an der Universität Frankfurt am Main vor und nach 1933 statt, der die Ergebnisse einer internationalen und interdisziplinären Tagung präsentiert. Um 1930 galt die Frankfurter Universität als besonders modern, insofern sie der Erfahrungshorizont war, aus dem heraus bekannte völkische und bedeutende jüdische Wissenschaftler progressive Fragen und innovative Methoden entwickelten: Die Frankfurter Hochschule war der Ausgangspunkt vieler wirklichkeitsgestaltender Ideen (z.B. Karl Mannheims Werterelativismus). Doch wie gestaltete sich die institutionelle Gleichzeitigkeit von zum Teil scharf rechtsgerichteten, völkisch-antisemitischen auf der einen und liberalen, deutsch-jüdischen Gelehrten auf der anderen Seite? Die Untersuchung dieser institutionellen Koexistenz erlaubt innovative Einblicke in Gedankenführungen und das Zustandekommen wegweisender Theorien. Dabei zeigte es sich, dass weitreichende Gemeinsamkeiten zwischen völkischen und jüdischen Gelehrten bestanden: Vor allem die Intention, die als defizitär wahrgenommene Weimarer Politik mittels der Wissenschaft zu reformieren, war beiden Gruppen gemein. Zudem resultierte die wissenschaftliche Innovationskraft gerade aus dem - teilweise vehement verfochtenen - politischen Gestaltungsanspruch. Doch bedeutete "völkisch" weder einen antagonistischen Gegenpol zu "jüdisch", noch war völkisches Denken ein deutsches Alleinstellungsmerkmal - wurde es doch ausgerechnet in die israelische Politik exportiert.

Wie sowohl völkische als auch jüdische Wissenschaftler die Politik als Wissenschaft begriffen bzw. die Wissenschaft politisierten - für dieses Interesse stellt die Frankfurter Universität ein geradezu einzigartiges Studienobjekt dar, da sie in Weimar einer exzeptionell hohen Anzahl von Juden das Gelehrtendasein ermöglichte. Moderiert wird die Veranstaltung durch die Vizepräsidentin der Goethe-Universität, Prof. Dr. Tanja Brühl, sowie Prof. Dr. Werner Konitzer vom Fritz Bauer Institut und Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Fried vom Historischen Seminar der Goethe-Universität. Im Anschluss bietet sich die Möglichkeit zum Austausch.

Buchpräsentation "Politisierung der Wissenschaft". Jüdische Wissenschaftler und ihre Gegner an der Universität Frankfurt vor und nach 1933
Dienstag, 19. Juli 2016, 14.30 bis 15.30 Uhr
Campus Westend, IG Farben-Haus, Raum 1.411 (1. OG)

Weitere Informationen: Janus Gudian (gudian@em.uni-frankfurt.de)


[27 / 06 / 2016] Einladung zu Sommerfest und Absolventenverabschiedung am 14. Juli

historiae faveo lädt herzlich ein zur Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen und zum traditionellen Sommerfest am Donnerstag, 14. Juli 2016, um 18 Uhr, im Renate von Metzler-Saal (R. 1.801) im Casino auf dem Campus Westend.

Die Würdigung der Absolventinnen und Absolventen beginnt um 18.15 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Das Sommerfest beginnt um 20.15 Uhr. Für das Sommerfest ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von mindestens 15 Euro (Studierende 8 Euro) pro Person erforderlich u.a. zur Finanzierung des überwiegend mit mediterranen Speisen aufwartenden Büffets. Ihre Spende, die zugleich als Anmeldung gilt, erbitten wir bis zum 8. Juli 2016 auf das Konto von historiae faveo bei der Nassauischen Sparkasse (IBAN DE18 5105 0015 0140 2393 44, BIC NASSDE55XXX).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine schöne gemeinsame Feier!


[05 / 04 / 2016] Ergebnisse der Jahresmitgliederversammlung vom 17. Februar

Sie finden die Ergebnisse der Mitgliederversammlung vom 17. Februar 2016 nun als Bericht in unserem Archiv.


[24 / 01 / 2016] Jahresmitgliederversammlung am 17. Februar

historiae faveo lädt Sie herzlich ein zur alljährlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 17. Februar 2016, um 18.30 Uhr an der Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Raum IG 251 (Erdgeschoss).

Die Tagesordnung können Sie der postalisch versandten Einladung entnehmen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


[24 / 01 / 2016] Einladung zum Vortrag von Maxine Berg am 28. Januar

historiae faveo empfiehlt den Vortrag von Prof. Maxine Berg (Univ. Warwick) mit dem Thema "In Pursuit of Luxury. Eurasian Trade, Consumption and Changing Skills in Great Britain in the long 18th Century". Begrüßung und Moderation übernimmt Prof. Dr. Werner Plumpe. Veranstalter ist das Historische Kolleg am Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität, das in Kooperation mit dem Historischen Seminar ins Leben gerufen wurde.

Donnerstag, 28. Januar 2016, 19.00 Uhr, Forschungskolleg Humanwissenschaften, Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg; mit Umtrunk und Imbiss nach dem Vortrag. Nähere Informationen finden Sie hier als PDF.


[25 / 10 / 2015] Einladung zum Jahresvortrag am 26. November

historiae faveo lädt sehr herzlich ein zum Jahresvortrag am 26. November 2015, um 18 Uhr c.t., in der Goethe-Universität Frankfurt, Casino, Raum 1.812.

Als Referenten konnten wir in diesem Jahr Herrn Professor Dr. Christoph Cornelißen gewinnen. Sein Thema lautet: "Die Diskussion der Intellektuellen und Wissenschaftler über Europa - um das Jahr 1900 / um das Jahr 2000".

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und Ihr Kommen!


[23 / 06 / 2015] Einladung zur Exkursion nach Mainz am 21. Juli

historiae faveo lädt ein zu einer Exkursion nach Mainz am Dienstag, den 21. Juli 2015. Geplant ist der Besuch der Ausstellung "Ritter! Tod! Teufel? Franz von Sickingen und die Reformation" im Landesmuseum (mit Kuratorenführung, 11.00 Uhr) sowie eine Domführung (14.00 Uhr).

Nähere Informationen und Anmeldung per Mail bei Janus Gudian.


[23 / 06 / 2015] Einladung zu Absolventenverabschiedung und Sommerfest des Historischen Seminars am 15. Juli

Das Historische Seminar und historiae faveo laden herzlich ein zur Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen und zum traditionellen Sommerfest am Donnerstag, 16. Juli 2015, um 18 Uhr, im Renate von Metzler-Saal (R. 1.801) im Casino auf dem Campus Westend.

Die Würdigung der Absolventen beginnt um 18.15 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Das Sommerfest beginnt um 20.15 Uhr. Für das Sommerfest ist ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von mindestens 10 Euro (Studierende 5 Euro) pro Person erforderlich. Ihre Spende, die zugleich als Anmeldung gilt, erbitten wir bis zum 10. Juli 2015 auf das Konto von historiae faveo bei der Nassauischen Sparkasse, IBAN DE18 5105 0015 0140 2393 44, BIC NASSDE55XXX. Für überzeugte Anhänger der Bargeldwirtschaft ist auch eine Barzahlung direkt an mich möglich.

Wir freuen uns auf eine schöne gemeinsame Feier!

SPENDENAUFRUF

Liebe Mitglieder,
im Sommer 2002 taten sich Studierende, Lehrende, Absolventen und Freunde der Frankfurter Geschichtswissenschaften zusammen und gründeten den Förderverein
"historiae faveo". Das Ziel war und ist, den Frankfurter Geschichtswissenschaften Rückhalt zu geben, Lehre und Forschung zu fördern und den Zusammenhalt von Historikerinnen und Historikern innerhalb und außerhalb der Goethe-Universität zu stärken. Der Verein bezuschusst Exkursionen und Publikationen, fördert Archivreisen von Examenskandidaten und Doktoranden, bietet Vorträge und Ausstellungsführungen an. Alljährlicher Höhepunkt ist das Sommerfest mit der feierlichen Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Historischen Seminars. 2005 wurde es erstmals ausgerichtet. Beim Sommerfest wird auch der mit 1000 Euro dotierte historiae faveo-Preis für die beste Examensarbeit verliehen.

In den zurückliegenden 13 Jahren sind durch Ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden fast 100.000 Euro an Fördermitteln zusammengekommen. Wäre es nicht phantastisch, wenn wir diese historische Marke bis zum diesjährigen Sommerfest erreichen oder sogar überschreiten könnten? Mit einer kleinen Spende Ihrerseits - der Vorstand geht natürlich mit gutem Beispiel voran - können wir es schaffen. Alle Spenden fließen selbstverständlich direkt in neue Förderprojekte. Machen Sie mit, damit wir das Fördervolumen von 100.000 Euro erreichen. Und steuerlich absetzbar ist Ihre Spende natürlich auch!

Schon jetzt sagen wir herzlichen Dank für Ihre Beteiligung, in welcher Höhe auch immer.
Ihr historiae faveo-Vorstand
Doris Eizenhöfer, Janus Gudian, Dieter Hein und Martin Müller

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das bekannte Konto von historiae faveo bei der Nassauischen Sparkasse:
IBAN: DE18 5105 0015 0140 2393 44 --- BIC: NASSDE55XXX


[05 / 06 / 2015] Einladung zur Podiumsdiskussion mit Peter Tauber am 22. Juni

Gern leiten wir Ihnen eine Einladung der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft e.V. weiter:

Am 22. Juni 2015 werden in der Podiumsdiskussion "Junge Karrieren. Jung. Erfolgreich.Digital.Leben?" Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft darüber berichten, wie sie erfolgreich wurden. Auf dem Podium sein wird neben der Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt auch unser langjähriges Fördervereins-Mitglied Dr. Peter Tauber, der Generalsekretär der CDU Deutschland.

Näheres entnehmen Sie bitte dem Plakat (als PDF).


[03 / 05 / 2015] Kasematten-Führung am 31. Mai

Wie im Protokoll vom 26.02.2015 angekündigt laden wir Sie ein zu einer Führung durch die Kasematten der Waisenhaus-Stiftung. Diese wurden im Jahr 2009 bei Bauarbeiten der Stiftung entdeckt. Man fand gut erhaltene Reste der städtischen Verteidigungsanlage aus dem 17. Jahrhundert, zu der ein 90 Meter langes Teilstück der Kasematten gehört. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Führung findet statt am Sonntag, 31. Mai 2015, um 15.30 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 € pro Person.
Da die Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt ist, bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 15. Mai 2015 bei unserer Schriftführerin Doris Eizenhöfer unter info@historiae-faveo.de. Bei mehr als 10 Anmeldungen entscheidet die Reihenfolge der Eingänge.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


[11 / 02 / 2015] Jahresmitgliederversammlung am 26. Februar

historiae faveo lädt Sie herzlich ein zur alljährlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 26. Februar 2015, um 18.30 Uhr an der Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Raum IG 251 (Erdgeschoss).

Die Tagesordnung können Sie der postalisch versandten Einladung entnehmen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


[16 / 10 / 2014] Einladung zum Jahresvortrag des Fördervereins mit Prof. Hammerstein am 20. November

historiae faveo lädt alle Mitglieder und Interessierten ganz herzlich zum alljährlichen Vortrag aus der Reihe Frankfurter Professorinnen und Professoren tragen vor am 20. November 2014 um 18 Uhr ein. Dem besonderen Jubiläum der Goethe-Universität angemessen, gilt der diesjährige Vortrag der 100jährigen Historie unserer Alma Mater: Prof. Dr. Notker Hammerstein spricht über "100 Jahre Universität Frankfurt. Besonderheiten?". Der Vortrag findet im Renate-von-Metzler-Saal im Casino (Cas 1.801) statt.

Eine Einladung als PDF finden Sie hier.


[24 / 09 / 2014] Einladung zur Ausstellung "Hessische Landgemeinden im Ersten Weltkrieg" ab 3. Oktober

Wir möchten Sie mit folgender Meldung auf die Ausstellung aufmerksam machen, die von unserem Vereinsmitglied Prof. Dr. Jürgen Müller betreut wird:

Am 3. Oktober eröffnet in Nidderau in der Bertha-von Suttner-Schule die Ausstellung "Hessische Landgemeinden im Ersten Weltkrieg". Die Eröffnung findet um 14.00 Uhr mit zahlreichen Gästen aus Politik, Gesellschaft, Kirchen und Wissenschaft statt. Das allgemeine Publikum kann die Ausstellung ab 16.00 Uhr besuchen.

Für die Ausstellung ist in den vergangenen Monaten umfangreiches Material aus der Region Main-Kinzig und darüber hinaus zusammengetragen worden. Dieses wird auf einer Fläche von 180 Quadratmetern auf über 90 Tafeln sowie in Vitrinen präsentiert. Insgesamt werden fast 400 Exponate zu sehen sein, darunter viele Originale aus Archiven und privaten Sammlungen. Aus den lokalen Quellen wurden darüber hinaus Tondokumente hergestellt, um auch einen akustischen Eindruck von den Kriegserfahrungen der Menschen zu vermitteln. Die Stimme der Frauen wird dabei von Franziska Reichenbacher gesprochen. Die Ausstellung wird zusätzlich bereichert durch eine Präsentation über die Auswirkungen des Krieges auf den Postverkehr in Belgien während der deutschen Besatzung. Das Material dazu wurde vom Cercle Philatélique des Fagnes (Philatelistischen Verein) in Chimay zur Verfügung gestellt.

Führungen zur Ausstellung können schon gebucht werden, alle Informationen dazu finden sich auf der Projektwebsite www.landgemeinden-im-weltkrieg.de. Für Schüler- und Konfirmandengruppen gibt es besondere museumspädagogische Angebote.

Zur Ausstellung ist soeben auch eine Begleitpublikation im CoCon Verlag Hanau mit Beiträgen zu den Kriegserfahrungen in den Dörfern der Region erschienen. Das Buch kann in der Ausstellung erworben werden. Die Ausstellung ist geöffnet dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags und sonntags von 10-18 Uhr. Die Ausstellung dauert bis zum 16. November 2014.


Die ehemals aktuellen Nachrichten finden Sie hier zum Nachlesen.


(c) 2002-17 historiae faveo